Labordiagnostik

Leistungen

Diagnostik von Nahrungsmittelintoleranzen

Mittels H2-Atemtests können mögliche Nahrungsmittelintoleranzen wie Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption oder Sorbit Intoleranz, diagnostiziert werden.

Patienten mit diesen Erkrankungen leiden häufig unter chronischem Durchfall, Blähungen (Meteorismus) oder Verdauungsbeschwerden .

Bei Testbeginn wird noch vor der Einnahme einer Trinklösung ein Nullwert gemessen. Nach der Nullwertbestimmung bekommen Sie ein Glas mit gelöster Laktose, Fruktose oder Sorbit zu trinken. Danach wird über eine Untersuchungszeit von 2-3 Stunden mittels eines Gerätes in welches hinein gepustet wird immer wieder die Wasserstoffkonzentration in der Atemluft gemessen. Parallel zur Messung werden die Patienten eventuell auftretende Beschwerden, wie z.B. Durchfall oder Bauchgrummeln, dokumentieren.

Um ein korrektes Testergebnis zu erhalten, sollte der Test frühestens 6 Wochen nach einer Darmspiegelung oder einer antibiotischen Therapie erfolgen.

Bei Verdacht auf Unverträglichkeit gegenüber einheimischem Getreide kann zur Diagnostik der Glutenintoleranz (Einheimische Sprue) auch ein Bluttest oder Biopsien der Dünndarmschleimhaut eingesetzt werden. Letzteres würde im Rahmen einer Magenspieglung erfolgen.

Internistische Labordiagnostik

In unseren Praxen können sämtliche wichtige Laboruntersuchungen durchgeführt werden. Hierbei können Organschäden, infektiöse Erkrankungen, Gefäßkrankheiten sowie Autoimmunerkrankungen erkannt werden.

C13-Atemtest zum Helicobacter-Nachweis

Der C13-Harnstoff-Test dient dem Nachweis einer Helicobacter pylori-Infektion. Unter standardisierten Bedingungen wird mit einer Flüssigkeit Harnstoff verabreicht, welcher von Bakterien im Darm zu Kohlenstoffdioxid umgewandelt wird. In der Ausatemluft lässt sich dieser Stoff dann nachweisen. Etwa 12 Stunden vor dem Test sollte nichts mehr gegessen werden.
Sollte der Test positiv ausfallen, ist stark von einer Helicobacter-Besiedlung auszugehen. Der C13-Atemtest ist nicht für die Erstdiagnose geeignet, es sollte stattdessen bei entsprechenden Beschwerden eine Magenspiegelung durchgeführt werden. Der Test dient vor allem der Erfolgskontrolle nach einer Therapie eines während einer Magenspiegelung entdeckten Helicobacter pylori.

  • Nürnberg-Katzwang


    Telefon | 0911 96 26 30 232
    E-Mail | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    zum Standort

  • Fürth


    Telefon | 0911 66 00 050
    E-Mail | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    zum Standort

  • Zirndorf (ab 1. Januar 2019)


    Telefon | 0911 60 64 40

    zum Standort


Unsere Praxen im MVZ sind akademische Lehrpraxen der FAU.